• 150 Jahre VfL Eintracht

    150 Jahre VfL Eintracht

  • der Nachwuchs

    der Nachwuchs

  • erfolgreicher Tischtennis

    erfolgreicher Tischtennis

  • Handball wie er spaß macht

    Handball wie er spaß macht

  • Klassenerhalt geschafft

    Klassenerhalt geschafft

  • Rasensportgruppe

    Rasensportgruppe

  • unsere Jüngsten

    unsere Jüngsten

  • Wandergruppe in Berlin

    Wandergruppe in Berlin

Letzter Monat April 2015 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
KW 14 1 2 3 4 5
KW 15 6 7 8 9 10 11 12
KW 16 13 14 15 16 17 18 19
KW 17 20 21 22 23 24 25 26
KW 18 27 28 29 30

 

Willkommen beim VfL Eintracht Hagen e.V. 1863

 

 

VfL Eintracht Hagen II konnte am Samstag in der Handball-Oberliga jubeln.

BerWestfalenpost-Lokalred-Hagen-Kleinrensing-6

Mit Leidenschaft erkämpft sich VfL-Reserve frühen Ligaerhalt 

Die Eintrachtler allerdings feierten den Klassenerhalt nicht sofort nach ihrem 42:28 (19:14)-Erfolg gegen den TuS Spenge. Die Grün-Gelben mussten noch knapp zwei Stunden warten, bis der 25:24-Sieg des ASV Senden bei der HSG Gevelsberg/Silschede bekannt wurde. Bei zwei noch ausstehenden Spielen können der TuS Möllbergen und Gevelsberger die Hagener nun nicht mehr erreichen. „Das kann nur noch Senden gelingen, doch da spricht der direkte Vergleich für uns“, freute sich VfL-Trainer Rainer Hantusch über den zeitigen Ligaerhalt.

Es war der höchste Sieg der Eintrachtler in dieser Saison gegen eine enttäuschende Spenger Mannschaft, die immerhin noch auf den zweiten Rang in der Oberliga steht. Nach einer auch schon guten ersten Halbzeit zogen die Hantusch-Schützlinge das Tempo nach dem Wechsel sofort wieder an - und vergrößerten ihren Pausen-Vorsprung kontinuierlich auf 25:17 (40.), 34:23 (55.) und zum Endstand von 42:28.
„Mit einem so hohen Sieg haben wir überhaupt nicht gerechnet“, gestand Hantusch und lobte die Leidenschaft, mit der seine Mannschaft gegen den Tabellenzweiten gespielt hatte. „Eigentlich“, so Hagens Übungsleiter, „hätten wir noch höher gewinnen müssen.“

Abgeschlossen hat der VfL Eintracht die Saison aber noch nicht. „Es sind noch vier Punkte zu vergeben. Die möchten wir alle haben“, blickt Hantusch nicht nur auf die Tabelle, sondern auch auf die letzten Spiele in Möllbergen und am letzten Spieltag gegen Handball Hamm II in heimischer Sporthalle Mittelstadt.

Eintracht Hagen II: Minzlaff, Walter; Wilhelm (2), Berblinger (10/4), Ciupinski (8), Katsigiannis (4), Ilper (1), Rink (1), Renninger (10), Sonnenberg (2), Osebold (4), Wulf.

Quelle: Lokalsport/27.04.15

 


 

Der Verkauf der Kombitickets für die Busfahrt nach Dresden zur Relegationsrunde am 23. Mai 2015 (Pfingstsamstag) hat begonnen.

Während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle können nun die Tickets für 40 Euro pro Person erworben werden. Im Ticketpreis ist die Hin- und Rückfahrt im "FAN-BUS" nach Dresden, sowie die Eintrittskarte für alle Spiele enthalten. Die Rückfahrt erfolgt direkt nach Turnierende. Beachten Sie bitte, dass mindestens 40 Bestellungen eingehen müssen. Ansonsten erhalten Sie das bereits gezahlte (und nur dann ist der Platz auch reserviert) Geld zurück. Selbiges gilt natürlich auch, wenn das Turnier aus sportlichen Gründen nicht stattfindet. Sollten wir es schaffen den Bus komplett zu füllen, gibt es für alle Teilnehmer der Busfahrt ein Relegations-T-Shirt als Bonus kostenlos dazu. Geben Sie beim Besuch der Geschäftsstelle die gewünschte T-Shirt-Größe an.

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 9.00 Uhr - 13.00 Uhr / Di. und Do. 14.00 Uhr - 18.00 Uhr


 

Harmonische Jahreshauptversammlung beim VfL Eintracht
Kurt Sänger für 80 Jahre Vereinstreue geehrt

Saenger

Der 2. Vorsitzende Ralf Wilke (rechts) überbrachte Jubilar Kurt Sänger die Glückwünsche zur 80-jährigen Vereinsmitgliedschaft.

(Foto: Kirsten Müller)

(ktr) Im Mittelpunkt der überaus harmonischen Jahreshauptversammlung des VfL Eintracht Hagen in der Gaststätte Humpert am Höing standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Allen voran von Kurt Sänger. Der inzwischen 92-jährige, der sich als Leichtathlet und Handballer beim VfL Eintracht Hagen, aber auch als sechsfacher deutscher Meister im Kegeln mit der KSK Germania Hagen einen Namen machte, gehört dem Wehringhauser Traditionsverein mittlerweile seit stolzen 80 (!) Jahren an. Karl Heinz Thimm und Rolf Hengstenberg kommen auf 70 Jahre Mitgliedschaft. Lothar Steinbach ist seit 65 Jahren Mitglied der Handballabteilung. Auf bemerkenswerte 60 Jahre bei den Grüngelben konnte derweil Handballikone Bernd Lückel, Wolfgang Schölling, der Leiter der Leichtathletik-Abteilung, sowie Handballer Karl-Heinz Linne blicken. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Frederik Kowalski, Manuel Schewe und Sebastian Klempt geehrt und für zehn Jahre im VfL Eintracht  Dorothea Timmermann, Anna Filmar, Ulrich Brebach,Sydney Quick, Oliver Kedzia, Jonas Queckenstedt, Andre Bauer und Philipp Müller sowie Patrik Schwarzer. Letzterem wurde zudem gemeinsam mit Handballer Manfred Steinhoff eine besondere Ehre zu Teil: beide wurden für ihre großes Engagement im Verein zu „Mitgliedern des Jahres“ gekürt.
Wahlen zum Vorstand standen turnusgemäß nicht auf der Tagesordnung. Lediglich für den nach zwei Jahren turnusgemäß ausgeschiedenen Kassenprüfer Rolf Ashauer wurde ein Nachfolger gesucht. Diese Aufgabe übernimmt nun Hans Marker gemeinsam mit Tanja Schäfer, die noch ein Jahr lang im Amt ist.
Für große Freude sorgte vor allem die Tatsache, dass der VfL Eintracht Hagen entgegen dem allgemeinen Trend in der hiesigen Vereinslandschaft weiter wächst und mittlerweile über 670 Mitglieder zählt. Ein Trend, den die Vereinsführung um den Vorsitzenden Detlef Spruth gerne fortsetzen würde. Angepeilt ist in diesem Jahr die 700-Mitglieder-Marke. Dazu könnte natürlich beitragen, wenn die erste Handballmannschaft tatsächlich den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen würde.

  


 


Ab 01.01.2015 gelten folgende Mitgliedsbeiträge

Mitglieder                  Beitrag           mtl.                 ½-jährl.                      jährl.

bis 18 Jahre                                    6,00 €                  36,00 €                     72,00 €

Erwachsene                                  10,00 €                  60,00 €                     120,00 €

Familien                                       14,00 €                  84,00 €                     168,00 €

Sonderbeitrag                               6,00 €                  36,00 €                       72,00 €

Passives Mitglied                           8,50 €                 51,00 €                      102,00 €

 

Die neue Beitragsordnung finden Sie hier!

 

 

 

 

 

 

 




JoomShaper